Angebote zu "Impressionisten" (24 Treffer)

Kategorien

Shops

ZEBRA Ring "Monet", 300103, Edelstahl, Mehrfarbig
69,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die berühmten Seerosen-Bilder des französischen Impressionisten kommen ohne Horizont und Beiwerk aus, sie leben ganz von den Details der Wasseroberfläche. Die Inspiration holte sich der Künstler in seinem Wassergarten in Giverny in der Normandie. In der ART EDITION wird daraus ein farbenfrohes, florales Schmuckmotiv.

Anbieter: Galeria
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot
Keine Warteschlangen: Halbtägiger Ausflug: Give...
87,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Mögen Sie die Natur? Sie lieben Impressionismus? Lesen Sie weiter! Lassen Sie sich von uns auf einen halbtägigen Ausflug in das Dorf Giverny entführen, in dem Monet und andere Impressionisten im 19. Jahrhundert ihr Zuhause fanden. Nach einer kurzen eineinhalbstündigen Fahrt von Paris aus finden Sie sich in diesem malerischen kleinen Dorf in der Normandie wieder, wo Sie Monets exquisites Haus und seine Gärten besuchen werden. Ihr kunsthistorischer Reiseleiter begleitet Sie auf Ihrem Rundgang vorbei an Blumenbeeten, die für Monet eine Inspirationsquelle waren, vorbei am Seerosenteich, der in der Serie Nymphéas berühmt wurde, und über die japanische Brücke, die in seinem Werk so oft auftaucht. Anschließend erkunden Sie Monets Haus, das fast von der Zeit unberührt ist.

Anbieter: Viator – Ein Trip...
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot
Die Impressionisten in der Normandie
34,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Impressionisten in der Normandie ab 34.9 € als gebundene Ausgabe: . Aus dem Bereich: Bücher, Kunst & Musik,

Anbieter: hugendubel
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot
Die Impressionisten in der Normandie
34,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Im zweiten Drittel des 19. Jahrhunderts bereisten die Impressionisten die Seebäder Dieppe, Étretat, Trouville und Honfleur, um an den Stränden der Normandie die einzigartige Natur wie auch die elegante Welt der Badegäste zu malen. Unter freiem Himmel stellten sie ihre Leinwände auf, um das unvergleichliche Licht und die Atmosphäre in den momenthaften Schilderungen ihrer Bilder wirken zu lassen. Der Katalog spannt einen Bogen von den Romantikern, die den Landstrich mit dem Meer und seine spektakulären Motive als Maler entdeckten, über die Künstler der für die Freilichtmalerei wegweisenden Schule von Barbizon bis hin zu den Nachfolgern Monets.

Anbieter: buecher
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot
Die Impressionisten in der Normandie
35,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Im zweiten Drittel des 19. Jahrhunderts bereisten die Impressionisten die Seebäder Dieppe, Étretat, Trouville und Honfleur, um an den Stränden der Normandie die einzigartige Natur wie auch die elegante Welt der Badegäste zu malen. Unter freiem Himmel stellten sie ihre Leinwände auf, um das unvergleichliche Licht und die Atmosphäre in den momenthaften Schilderungen ihrer Bilder wirken zu lassen. Der Katalog spannt einen Bogen von den Romantikern, die den Landstrich mit dem Meer und seine spektakulären Motive als Maler entdeckten, über die Künstler der für die Freilichtmalerei wegweisenden Schule von Barbizon bis hin zu den Nachfolgern Monets.

Anbieter: buecher
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot
Claude Monet: Bild 'Garten in Sainte-Adresse' (...
790,00 € *
zzgl. 14,80 € Versand

Claude Monet malte, bevor er sich der damals unkonventionellen Richtung des Impressionismus zuwandte, eher akademisch realistisch und bürgerlich. So durfte er ab 1865 im etablierten Pariser Salon ausstellen, gegen den er und die französischen Impressionisten sich später, mit eigenen Ausstellungen wandten. Es war schließlich ein 1874 gezeigtes Bild Monets, 'Impression - Soleil Levant', das der neuen Stilrichtung ihren Namen gab. Außerdem bewunderte Monet seinen älteren Malerkollegen Édouard Manet und seine Gesellschaftsbilder im Grünen. Mit ihm hatte er seit 1866 engeren Kontakt. Das künstlerische Schaffen verlagerte sich aus den Ateliers nach draußen. Die französische Plein-Air- Malerei, und damit die unmittelbare Erfahrung der Natur und des Lichts, war geboren. 'Garten in Sainte-Adresse': Monet verbringt den Sommer bei seinen Eltern in Sainte-Adresse, einem Villenvorort von Le Havre in der Normandie. Die Terrasse legt er noch perspektivisch an. Sein Vater sitzt im Vordergrund und der Blick geht auf den Ärmelkanal mit den vielen Schiffen. Das weiße Licht wirft aber schon bunte Schatten. Hier zeigen sich erste impressionistische Ansätze auch in der atmosphärischen Verdichtung des Meeres und in den übernatürlich verstärkten Farbtupfern der Blumenbeete. Original: 1867, Öl auf Leinwand, The Metropolitan Museum of Art, New York. Original-Dietz-Replik. Öl auf Leinwand in 93 Farben. Limitierte Auflage 950 Exemplare. Jede Leinwandreplik wird wie die Vorlage auf Keilrahmen gespannt, damit Sie die Leinwand bei Schwankungen der Raumtemperatur und Luftfeuchtigkeit nachspannen können. Gerahmt mit goldfarbener Echtholzleiste. Format inkl. Rahmen ca. 70 x 90 cm (H/B). Kunst ganz einfach online bei ars mundi kaufen - bei einem der großen Kunstversender Europas

Anbieter: Ars Mundi
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot
Lesereise Normandie
15,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Austernbänke und Apfelgärten, Fachwerkhäuser und Fischerhäfen, traditionsreiche Seebäder und dramatische Küstenlandschaft: Nur zwei Autostunden jenseits der Stadtgrenzen von Paris beginnt mit der Normandie eine der reizvollsten und abwechslungsreichsten Regionen Frankreichs. Die Impressionisten stellten hier ihre Staffeleien auf, um das Wechselspiel von Licht und Wolken einzufangen, und auch Dichter und Denker ließen sich von Klippen und friedlichem Hinterland inspirieren. Nicht zuletzt entschied sich in der Normandie immer mal wieder das Schicksal Europas.Stefanie Bisping wandert auf Küstenpfaden und besucht Frankreichs berühmtesten Klosterberg. Sie macht sich auf die Spuren der Schriftsteller Gustave Flaubert und Marcel Proust, sie probiert Cidre, Calvados und Camembert und trifft normannische Austernzüchter und Aristokraten. Ihre Porträts und Reportagen zeichnen das facettenreiche Bild einer Region, der man dank reicher Geschichte, hoch entwickelten Savoir-vivres und landschaftlicher Schönheit sogar ihr launisches Wetter nachsieht.

Anbieter: buecher
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot
Lesereise Normandie
15,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Austernbänke und Apfelgärten, Fachwerkhäuser und Fischerhäfen, traditionsreiche Seebäder und dramatische Küstenlandschaft: Nur zwei Autostunden jenseits der Stadtgrenzen von Paris beginnt mit der Normandie eine der reizvollsten und abwechslungsreichsten Regionen Frankreichs. Die Impressionisten stellten hier ihre Staffeleien auf, um das Wechselspiel von Licht und Wolken einzufangen, und auch Dichter und Denker ließen sich von Klippen und friedlichem Hinterland inspirieren. Nicht zuletzt entschied sich in der Normandie immer mal wieder das Schicksal Europas.Stefanie Bisping wandert auf Küstenpfaden und besucht Frankreichs berühmtesten Klosterberg. Sie macht sich auf die Spuren der Schriftsteller Gustave Flaubert und Marcel Proust, sie probiert Cidre, Calvados und Camembert und trifft normannische Austernzüchter und Aristokraten. Ihre Porträts und Reportagen zeichnen das facettenreiche Bild einer Region, der man dank reicher Geschichte, hoch entwickelten Savoir-vivres und landschaftlicher Schönheit sogar ihr launisches Wetter nachsieht.

Anbieter: buecher
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot
Seestücke
9,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Gustave Le Gray (1820-1884) ist einer der Heroen der frühen französischen Photographie. Nicht nur als Wegbereiter innovativer Verfahren, als begnadeter Lehrer einer ganzen Generation französischer Photographen, als Initiator und herausragender Architekturphotograph der "Mission héliographique" zur Dokumentation von Frankreichs historischen Denkmälern schrieb er Photogeschichte. Le Gray, der ursprünglich Malerei studiert hatte, gilt auch als Begründer der künstlerischen Photographie. Er war einer der Ersten, die den Malern nach Fontainebleau folgten und eigene photographische Naturstudien betrieben. Mitte der 1850er Jahre begann er in der Normandie und an der westlichen Mittelmeerküste mit seinen See- und Wolkenstudien, die ihn bei Amateuren und Sammlern schlagartig berühmt machten und ihm die Bewunderung der Impressionisten eintrugen. Auf der Flucht vor seinen Gläubigern brach er 1860 mit Alexandre Dumas nach Italien auf, wo er Garibaldi portraitierte, reiste dann allein über denLibanon nach Ägypten weiter. Die letzten 24 Jahre seines Lebens verbrachte er photographierend und als Zeichenlehrer in Kairo. Heute zählen Le Grays Photographien zu den höchstbezahlten der Welt.

Anbieter: buecher
Stand: 13.08.2020
Zum Angebot